Limo

Schweizerischer Klub für Berner Sennenhunde
Club Suisse du Bouvier Bernois
Club Svizzero del Bovaro del Bernese
Swiss Club for Bernese Mountain Dog

«Schweizerischer Klub für Berner Sennenhunde»

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage der Berner Sennenhunde begrüssen zu dürfen. Der Berner Sennenhund gilt als einer der schönsten Hunde der Welt. Was seine Besitzer aber noch mehr ins Schwärmen bringt, ist sein menschenfreundliches, gutmütiges und ausgeglichenes Wesen. Wohl kein anderer Hund ist so auf seinen Menschen bezogen wie der Berner Sennenhund.

Unser Klub
Der Schweizerische Klub für Berner Sennenhunde KBS setzt sich für die seriöse, kontrollierte Zucht der Berner Sennenhunde ein. An unsere Züchter werden sehr hohe Anforderungen gestellt.

Als dieser Klub 1907 gegründet wurde, ging es hauptsächlich darum, die Berner Sennenhunde zu erhalten und zu fördern. Dabei geht es um die Reinzucht nach den Vorgaben der FCI. Der Berner Sennenhund soll rassetypisch, gesund und wesensstark sein. Um dieses hohe Ziel zu erreichen, gibt es strenge Zuchtvorschriften, die laufend angepasst, verfeinert und verschärft werden.
Ein Berner Sennenhund ist zur Zucht zugelassen, wenn er an der Körung die Exterieur- und Verhaltensprüfung bestanden hat. Vorgängig muss er auf HD und ED geröntgt sein und das Resultat muss zuchttauglich ausfallen. Zusätzlich müssen bestimmte Gentests vorliegen. Für die Aufzucht der Welpen gibt es klare Richtlinien. Dafür werden ausgebildete Wurf- und Zuchtberater eingesetzt, die die Zuchtanlagen und die Würfe kontrollieren und protokollieren und dem Züchter beratend zur Seite stehen.
Unsere Zuchthunde leben eng mit der Familie zusammen, werden regelmässig ausgeführt und besuchen Hundekurse. Züchten ist für unsere Züchter ein Hobby, dass sie mit viel Liebe, Leidenschaft, aber auch mit viel Sachverstand und Wissen betreiben.
Der KBS ist zuständig für die Überwachung der Zucht, er hat aber auch eine informierende Funktion was Haltung, Erziehung und Beschäftigung des Hundes betrifft.   

Der KBS definiert den rassereinen Berner Sennenhund
Es war der KBS, der damals den Rassestandard festgelegt hat. Hunde, die zu jener Zeit an Ausstellungen gezeigt und prämiert wurden, wurden ins Hunde-Stammbuch der SKG eingetragen. Sie galten als rasserein.
Das gilt auch noch heute: ein Berner Sennenhund gilt nur als rasserein, wenn er nach den Vorgaben der FCI gezüchtet wurde und im Stammbuch des jeweiligen Landes eingetragen ist.

Inzwischen hat der Berner Sennenhund die ganze Welt erobert und wird auch in vielen Ländern gezüchtet.

Der KBS versteht sich als Sprachrohr und Anlaufstelle für alles, was den Berner Sennenhund betrifft!

 Der KBS ist Mitglied der SKG und des FCI.

Newsletter