Dogbase

Dogbase ist ein Werkzeug / Hilfsmittel für jeden Züchter, nähere Informationen finde auf der Hompepage des Herstellers. Die Einführung war mit erhablichem Aufwand verbunden; nachfolgend “historische” Informationen dazu …

Es ist geschafft DogBase KBS ist in der ersten Version verfügbar

Dank dem grossen Einsatz von Sandra Berger und den Leuten vom TG Verlag konnte der letzte Korrekturdurchgang vor der Veröffentlichung abgeschlossen werden. Die Zusammenarbeit zwischen dem KBS und dem TG Verlag ist ausgezeichnet und verläuft sehr professionell. Die Sichtung der Daten, deren Plausibilitäts-Prüfung und Korrektur hat einiges mehr Aufwand und Zeit benötigt als ursprünglich vorgesehen und geplant. Wir legen grossen Wert darauf, schon bei der ersten veröffentlichten Version eine möglichst hohe Datenqualität zu erreichen. Deshalb haben wir den Mehraufwand und die Verzögerung in Kauf genommen. Es ist uns durchaus bewusst, dass die DogBase KBS Version 1 nicht fehlerfrei sein wird. Um die Qualität weiter zu steigern, benötigen wir die Unterstützung jedes Anwenders unseres DogBases. Denn Ihr als Züchter kennt die Daten Eurer Hunde am besten. Sollten Ihnen trotz der sorgfältigen Eingabe und Kontrolle der Daten noch Lücken oder Fehler im Datenbestand von DogBase auffallen, melden Sie diese bitte an die Zuchtbuchstelle, Frau Sandra Berger. Sie wird die Korrekturen an den TG Verlag weiterleiten. Es freut uns sehr, dass wir in der Lage sind, den aktiven Züchtern und den Deckrüdenhaltern des KBS, die erste Version des DogBase KBS gratis zur Verfügung stellen zu können. Ein grosses Dankeschön an den TG Verlag für diese grosszügige Geste. Diese Version kann bei der Zuchtbuchstelle, Frau Sandra Berger mit adressiertem und frankiertem C5 Rückantwortcouvert bestellt werden.
  • Zuchtbuchstelle KBS, Frau Sandra Berger Mittelgäustrasse 1, CH- 4617 Gunzgen
Die neuen Daten werden regelmässig an den TG Verlag gemeldet und aktualisiert. Die Zuchtwerte werden zweimal pro Jahr veröffentlicht. Es bestehen für Mitglieder des KBS folgende folgende Möglichkeiten das DogBase KBS zu erhalten:
  • Einmalige Version ohne Abonnement: 41,90 €
  • Jährliches Abonnement (jeweils unaufgefordert 1 CD pro Jahr): 41,90 €
  • Halbjährliches Abonnement: 63,34 € (31,67 € pro CD / Laufzeit mind. 1 Jahr)
  • Die einmalige Version und die Abonnemente können direkt beim TG Verlag bestellt werden.
Die Zuchtwerte können weiterhin als Liste bei der Zuchtbuchstelle, Frau Sandra Berger mit adressiertem und frankiertem (CHF 1.30 A-Post / CHF 1.10 B-Post) C5 Rückantwortcouvert für CHF 10.- bestellt werden. Besten Dank für die Unterstützung und Eure Geduld. Für die ZuKo Dominic Santi

Der Zentralvorstand KBS hat beschlossen, die Zuchtdatenbank DOGBASE einzuführen.

Mehr als 70 Rassenklubs im deutschsprachigen Europa stützen ihre Zuchtplanung auf dieser bewährten Software ab. Seriöse Zuchtplanung ohne Unterstützung des Computers ist in der heutigen Zeit schlicht undenkbar! Um die Tausenden zur Verfügung stehende Daten auszuwerten ist da menschliche Gehirn nicht in der Lage. Die momentan beste und wirtschaftlichste Lösung ist die Zusammenarbeit mit dem deutschen TG Verlag von Dr. Beuing. Ohne Wissen (Informationen/Daten/Statistiken/etc.) können keine guten Entscheidungen getroffen werden. Für den Erfolg unserer Bemühungen sind richtige Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt nötig. Dies bedeutet wiederum, dass Informationen, Daten, Statistiken etc. die Basis unserer Entscheide bilden. Auch jeder Züchter fällt auf dieser Basis seine Entscheidungen bei der Auswahl einer Paarung. In der heutigen Zeit sind Computer für das Sammeln, Auswerten, Aufbereiten der Daten und das Bereitstellen der Informationen und Statistiken unverzichtbare Hilfsmittel. Es ist bekannt, dass der KBS seit Jahren auf der Suche nach einem vernünftigen und vor allem anwendbaren Programm ist, das seine Funktionäre, Züchter und Mitglieder als Zucht- und Gesundheitdatenbank bei ihrer Arbeit unterstützt. Da DOGBASE die Anforderungen im Moment am besten erfüllt, ist der Entschluss gefallen mit dem TG Verlag zusammenzuarbeiten. Der KBS verfügt über sehr viele Daten (Gesundheitsdaten, Zuchtdaten, Leistungs- / Ausstellungsdaten, Körberichte etc). Diese Informationen sind an verschiedenen Orten (meistens bei den zuständigen Funktionären) in den unterschiedlichsten Formaten verteilt und werden zum Teil auch nicht systematisch erfasst und nicht ausgewertet. Deshalb kann nicht ohne weiteres direkt darauf zugegriffen werden. Auswertungen und Statistiken sind, wenn überhaupt, nur mit grossem Aufwand realisierbar. Daraus resultiert ein erheblicher Aufwand bei der Zuchtplanung. Die Entwicklung von Zuchtstrategien ist sehr schwierig und aufwändig (für Züchter und ZuKo), weil verlässliche Daten nicht ohne weiteres zur Verfügung stehen. Die Möglichkeiten wissenschaftliche Studien zu unterstützen, sind ohne Statistiken sehr eingeschränkt resp. mit sehr hohem personellem und finanziellem Aufwand verbunden. Die wichtigsten Punkte, die den Zentralvorstand und die Zuchtkommission davon überzeugt haben, dass DOGBASE unsere Anforderungen am besten erfüllen, sind:
  1. Züchter und Mitglieder können mit wenig Aufwand selbständig arbeiten und z.B. Wurfplanungen oder Errechnung von Inzuchtkoeffizienten selber tätigen; Gesundheitsinformationen wie HD/ED Werte und Alters- und Lebensinformationen, oder Zuchtdaten wie z.B. Informationen über Nachkommen eines Zuchthundes, Ausstellungsinformationen, etc. mit Zugriff auf die Datenbank selber in kürzester Zeit erhalten.
  2. Der KBS kann sich jederzeit auf spezifische Statistiken zur Zucht- und Gesundheitsplanung der Rasse abstützen. So wurde die Leitung des KBS an der DV 2007 aufgefordert festzustellen, ob der gegenwärtige Stand der Inzucht in der Schweizer BSH-Poplulation für die Gesundheit der Rasse gefährlich sei. Mit DOGBASE wird es dem KBS mit wenig Aufwand möglich sein, eine Standort-bestimmung zu machen und sich dann von Spezialisten beraten zu lassen, ob die Notwendigkeit besteht, zusätzliche zuchthygienische Massnahmen zu ergreifen.
  3. Dank den bereits geleisteten Vorarbeiten in der Zuchtkommission wird es dem KBS möglich sein, in kurzer Frist vom TG Verlag eine DOGBASE Datenbank, die Grundinformationen von über siebzehntausend BSH der Schweizer Population enthält, erstellen zu lassen.
  4. Die Kosten um DOGBASE im KBS einzuführen, sind weit geringer als die Entwicklung eines KBS eigenen Programms mit ähnlicher Funktionalität und dessen Wartung in Zukunft.
  5. Die Datenbank und daraus resultierende Informationen werden von einem Spezialunternehmen, welches das Vertrauen vieler anderer Rasseklubs geniesst, auf rein geschäftlicher und vertraglicher Basis gehandhabt. Auch sind die Daten in dieser Datenbank laut Vertrag im Besitz des KBS. Die Leistungen, Rechte und Pflichten aller Beteiligten sind vertraglich vereinbart.
Hinter dem TG-Verlag stehen ausgewiesene Experten aus den Bereichen Genetik und Zucht, welche die Erfahrung aus der Zusammenarbeit mit über 70 Rasseclubs mitbringen. Von diesen weitreichenden Erfahrungen kann der KBS profitieren. Der KBS hat mit dem breiten KnowHow des TG-Verlages weit mehr als nur ein reinen Datenverarbeiter zur Seite; sondern eine Fachstelle, die uns bei der Arbeit zur Seite steht und uns mit Expertenwissen unterstützt. Die Kosten für Züchter, die DOGBASE selber verwenden möchten sehen folgendermassen aus: Für den Züchter (freiwillig, damit hat der Züchter eine Version des Programmes bei sich zu Hause zur Verfügung)
  • 88 Euro pro Jahr (inkl. 4 Aktualisierungen pro Jahr)
  • 42 Euro pro Jahr (ohne zusätzliche Aktualisierung)
Aktuell ist die ZuKo daran die bestehenden Daten aufzubereiten und in Zusammenarbeit mit TG Verlag zu bereinigen (Daten von rund 17′000 Hunden). Weiter wird die Information und Schulung der Funktionäre vorbereitet. An der Züchtertagung 2008 ist die Information und erste Schulung der Züchter und Interessierter geplant. Wir freuen uns Ihnen damit ein mächtiges Werkzeug zur Verfügung stellen zu können, dass Sie bei der Arbeit als Züchter unterstützt. Auch sind wir jetzt in der Lage Studien, Untersuchen etc. der Universitäten und des Gesundheitsfond mit Statistiken und Auswertungen verstärkt zu unterstützen. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit den neuen Möglichkeiten für die Bewältigung der anstehenden und zukünftigen Herausforderungen bestens gerüstet sind und unser gesamtes, geballtes Wissen zum Wohle unserer tollen Rasse einsetzen. Zentralvorstand und Zuchtkommission KBS
Newsletter