Blutproben für weitere HS-Forschung

Aktualisiert: Apr 12

Um die Forschung der genetischen Veranlagung für die heimtückische Krebserkrankung HS beim Berner Sennenhund weiter zu entwickeln, braucht das Forschungsteam von Antagène weitere Daten.


Antagène sucht Berner Sennenhunde, welche 7 Jahre alt sind und aufgrund des Gen-Tests HS C haben. Von denen sollte man alle 6 Monate Blutproben schicken.


Weiter werden Blutproben von Berner Sennenhunde gesucht, die über 10 Jahre alt sind und bisher nicht getestet wurden.


• 5 ml Blut (EDTA-Blut). durch Schwenken des Röhrchens gut mischen, um eine Blutgerinnung zu vermeiden. Zentrifugieren Sie das Röhrchen und senden Sie den Zelldeckel (im EDTA-Röhrchen) und das Plasma (in einem Trockenröhrchen) separat zurück.

• Legen Sie eine Kopie des Stammbaums bei.


Sobald die Blutprobe entnommen ist, bei 4° C aufbewahren und so schnell wie möglich per Post bei Raumtemperatur an untenstehende Adresse senden, außer an Wochenenden und Feiertagen.


Benoit Hedan, DVM, PhD,

Dog Genetic Team, IGDR. UMR6290-CNRS / University of Rennes 1

2 av du Pr Leon Bernard,

F - 35043 Rennes, France


KBS-Mitgliedern werden die Kosten für die Blutabnahme und Versand

zurückerstattet. Bitte alle damit verbundenen Rechnungen und Quittungen einsenden an die KBS-Kassierin:

Beatrice Raemy, Welbrigstrasse 39, CH - 8954 Geroldswil


Die Gesundheitskommission KBS