Blutproben für weitere HS-Forschung

Aktualisiert: 12. Apr. 2021

Um die Forschung der genetischen Veranlagung für die heimtückische Krebserkrankung HS beim Berner Sennenhund weiter zu entwickeln, braucht das Forschungsteam von Antagène weitere Daten.


Antagène sucht Berner Sennenhunde, welche 7 Jahre alt sind und aufgrund des Gen-Tests HS C haben. Von denen sollte man alle 6 Monate Blutproben schicken.


Weiter werden Blutproben von Berner Sennenhunde gesucht, die über 10 Jahre alt sind und bisher nicht getestet wurden.


• 5 ml Blut (EDTA-Blut). durch Schwenken des Röhrchens gut mischen, um eine Blutgerinnung zu vermeiden. Zentrifugieren Sie das Röhrchen und senden Sie den Zelldeckel (im EDTA-Röhrchen) und das Plasma (in einem Trockenröhrchen) separat zurück.

• Legen Sie eine Kopie des Stammbaums bei.


Sobald die Blutprobe entnommen ist, bei 4° C aufbewahren und so schnell wie möglich per Post bei Raumtemperatur an untenstehende Adresse senden, außer an Wochenenden und Feiertagen.


Benoit Hedan, DVM, PhD,

Dog Genetic Team, IGDR. UMR6290-CNRS / University of Rennes 1

2 av du Pr Leon Bernard,

F - 35043 Rennes, France


KBS-Mitgliedern werden die Kosten für die Blutabnahme und Versand

zurückerstattet. Bitte alle damit verbundenen Rechnungen und Quittungen einsenden an die KBS-Kassierin:

Beatrice Raemy, Welbrigstrasse 39, CH - 8954 Geroldswil


Die Gesundheitskommission KBS