Entwicklung der Degenerative Myelopathie (DM) bei Berner Sennenhunden zwischen 2014 und 2019

Die degenerative Myelopathie (DM) des Hundes ist eine fortschreitende neurologische Erkrankung, die mit einer Schwäche der Hinterhand beginnt und sich dann zu einer vollständigen Lähmung weiterentwickeln kann. Da es im Endstadium oft auch zu einer Inkontinenz, sowie einer Lähmung der Atemmuskulatur kommt, müssen betroffene Hunde eingeschläfert werden, denn bis heute gibt es leider keine wirksame Therapie.

Seit 2017 schreibt das Zucht- und Körreglement des KBS einen Gen-Test für Zuchthund vor. ZuKo und GeKo haben zudem Empfehlungen für Verpaarungen herausgegeben, um das Risiko bei der Nachzucht für DM zu vermeiden. Die ersten Erfolge dieser Zuchtempfehlung sind nun ersichtlich. Lesen Sie dazu den Bericht:

Entwicklung DM
.pdf
Download PDF • 46KB